Am 20. August 2018 richtete sich Papst Franziskus mit einem Brief an das gesamte Volk Gottes. Anlass dieses Schreiben ist der unfassbare Missbrauchsskandal durch den ehemaligen Kardinal Theodore McCarrick und die ungeheure Zahl von über 1.000 Missbrauchsopfern durch katholische Geistliche im Bundesstaat Pennsylvania. Papst Franziskus bittet das Volk Gottes um Solidarität mit den Opfern. Er spricht auch davon, dass Gott uns als Volk ruft. Das bedeutet, dass der verwundete Leib der Kirche nur gesund werden kann, wenn jede Zelle an diesem Heilungsprozess teilhat.

Verbunden mit diesen Bemühungen ist es nötig, dass jeder Getaufte sich einbezogen weiß in diese kirchliche und soziale Umgestaltung, die wir so sehr nötig haben. Eine solche Umgestaltung verlangt die persönliche und gemeinschaftliche Umkehr. […] Lernen zu schauen, wohin der Herr geschaut hat. Lernen dort zu stehen, wo der Herr uns haben will, um das Herz, das in seiner Gegenwart steht, zu bekehren. Zu diesem Zweck helfen Gebet und Buße. Ich lade das ganze heilige gläubige Volk Gottes zu dieser Bußübung des Gebets und des Fastens entsprechend der Aufforderung des Herrn ein. Er weckt unser Gewissen, unsere Solidarität und unseren Einsatz für eine Kultur des Schutzes und des „Nie wieder“ gegenüber jeder Art und jeder Form von Missbrauch.

Mit dieser Novene, die in mehrere Sprachen übersetzt ist, antworten wir vom 12. bis 20. September 2018 auf den Aufruf des Papstes. Weltweit verbunden im Gebet bitten wir Gott um Wandel – ausgehend von jeder und jedem einzelnen von uns bis hin zur ganzen Kirche.

Die einzelnen Tage haben folgende Themen zum Inhalt und werden vom 12. bis 20. September 2018 auf dieser Seite veröffentlicht:

  1. „Wenn einer leidet…“
  2. „…leiden alle mit.“ (1 Kor 12,26)
  3. „Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird.“ (Lk 12,2)
  4. Klerikalismus als Krankheit
  5. Mutig aufstehen
  6. Offene Augen und ein wacher Geist
  7. Gemeinsam gesund werden
  8. „Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind“ (Lk 1,51)
  9. Entschlossen handeln

Wir laden Sie ein, dem Aufruf des Papstes zu folgen und diese Novene mitzubeten. Außerdem freuen wir uns, wenn Sie andere auf dieses Gebetsangebot aufmerksam machen.

Weltweites Gebetsnetzwerk des Papstes
DEUTSCHER SPRACHRAUM